Spieltag 11./12. März 2017

11./12. März 2017: Verletztenliste wird immer länger

Mit nun insgesamt 6 verletzten Spielern der Aktivenmannschaften sehnt man sich im Rutesheimer TT-Lager nun das baldige Saisonende herbei. So mussten aus Personalmangel bereits zwei Spiele kampflos den Gegnern überlassen werden.

Nichtsdestotrotz gestalteten die Rutesheimer Teams das vergangenen Wochenende mit 4 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage durchaus erfolgreich. 

Lange Zeit sah es bei der zweiten Jugendmannschaft noch nach einer Punkteteilung aus, ehe man im zweiten Einzeldurchgang aber durchweg den Gärtringern gratulieren und mit einer 3:6-Niederlage die Heimreise antreten musste.

Besser machte es die erste Jungendmannschaft beim 6:3-Erfolg in Böblingen - wenn auch mancher Akteur nach der Partie über Beinbeschwerden klagte. Aber dies scheint wohl mehr eine Frage der Kondition zu sein....

Die vierte Herrenmannschaft erkämpfte sich mit ihren beiden Ergänzungsspielern ein bravoröses 8:8-Unentschieden beim Tabellennachbarn aus Gärtringen und festigt damit ihren Mittelfeldplatz.

Besonders hervorzuheben beim Spiel der dritten Mannschaft gegen Maichingen ist der Punktgewinn unseres Mädel-Doppels Ebenau/Schubert, die in einem tollen Spiel mit 3:0 siegten und ihren Anteil am 9:2-Gesamterfolg hatten.

Zwei weitere Schritte in Richtung Aufstieg machte unsere erste Herrenmannschaft mit einem 9:2 in Gärtringen am Samstagabend und einem nicht minder überzeugenden 9:0-Heimsieg am Sonntagmorgen gegen die Kuppinger Gäste. Einzig Leonberg/Eltingen kann unserem Team den direkten Aufstieg noch streitig machen.

REDAXO 5 rocks!