18./19. März 2017

18./19. März 2017: Grandioses Wochenende

Einer Auswärtsniederlage unseres Nachwuchsteams Rutesheim II standen insgesamt vier Heimsiege gegenüber. Einen besonderen Coup landete dabei die 3. Mannschaft der Herren in der Kreisklasse B Nord gegen den bisherigen Tabellenführer, den man mit einer 9:1-Packung nach Hause schickte.

Mit nur einem einzigen Satzgewinn musste die 2. Jugendmannschaft die Heimreise nach der 0:6-Niederlage antreten. Am dichtesten war noch Christo Tsifotidis beim 14:16 an einem Satzgewinn dran.

Spannender machte es dahingegen die 1.Jugendmannschaft. Mit 2:4 lag man gegen die Gäste aus Leonberg/Eltingen schon zurück und ein Sieg war in weite Ferne gerückt. Doch die nervenstarken Jungs konnten danach alle weiteren vier Spiele (drei davon sogar jeweils im 5.Satz) für sich entscheiden und das Spiel noch zu einem 6:4-Erfolg drehen. Timo Fietkau blieb mit 2 Siegen im Einzel ungeschlagen.

In die Verlängerung – sprich Abschlussdoppel – mussten unsere Jungs der 5.Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Renningen gehen, ehe sie den 7:4-Sieg unter Dach und Fach hatten. Joshua Schäfer und Tobias Sauter überzeugten auf der ganzen Linie und holten zusammen 5 der 7 Zähler.

Ihren Doppelspieltag gestaltete unsere dritte Mannschaft überaus erfolgreich. Konnte man mit dem 9:3 am Samstagabend noch irgendwie rechnen, so deutete am Sonntagmorgen vor der Partie gegen den bisherigen Tabellenführer aus Leonberg/Eltingen nicht allzuviel auf einen doppelten Punktgewinn hin. Doch Mannschaftsführer Christian “Ebi” Ebenau traf wohl genau den richtigen Nerv, als er mit dem Spruch “Eier zeigen” das Motto vorgab. Der Start verlief noch etwas holprig: Schwacke/Henle benötigten 5 Sätze um zu punkten und die erfolgsverwöhnten Ebenau/Hammer mussten gar ihren Gegner gratulieren. Doch danach kam der Rutesheimer Express richtig ins Rollen. Die Weichen stellte dabei das vordere Paarkreuz mit Thorben Schwacke und Bernd Bartos richtig, die alle ihre vier Einzel gewinnen konnten (wobei nur drei in die Wertung kamen). Nachdem sowohl das mittlere Paarkreuz als auch der gewohnt souveräne Christian Ebenau das Ergebnis auf zwischenzeitlich 7:1 hochschraubten, rieb man sich in der Halle ob dieses nicht zu erwartenden Vorsprungs schon verwundert die Augen. Den achten Punkt für das Rutesheimer Team holte der stark aufspielende Manuel Hammer, ehe es Thorben vergönnt war seine starke Leistung zu krönen und er den 9:1-Schlußpunkt setzte. Damit sind die ursprünglichen Rutesheimer Außenseiterchancen auf einen Aufstiegsplatz innerhalb von 116 Spielminuten stark angestiegen. Zumindest hat es das Team nun in der eigenen Hand den Aufstieg zu realisieren und ist nicht mehr auf Schützenhilfe angewiesen.

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg hat unsere spielfreie 1. Herrenmannschaft gemacht. Da der größte Konkurrent aus Leonberg/Eltingen in Kuppingen patzte und sich die zweite Saisonniederlage holte, hat unser Team bei nur noch vier ausstehenden Spielen und vier Zählern Vorsprung sowie einem sehr guten Spielverhältnis nun alle Trümpfe in der eigenen Hand.

Eier zeigen!


Ebi

Geile Ansage des Mannschaftsführers ;-)

REDAXO 5 rocks!